Home / Finanzsystem / Unsicherheit, Chaos, Krise, Katastrophe – und an welchen Lösungen TREEEC baut

Unsicherheit, Chaos, Krise, Katastrophe – und an welchen Lösungen TREEEC baut

Die Menschen in Griechenland reagieren einigermaßen gefasst auf die Finanz- und Eurokrise in ihrem Land. Sie nehmen es mit einer gewissen Demut hin, dass sie nur noch 60 Euro aus den Geldautomaten bekommen, keine Auslandsüberweisungen mehr vornehmen können und ihnen das Wasser bis Oberkante Unterlippe steht. Die Verursacher dieser Notlage sehen sie in den Europartnern unter Führung Deutschlands. Sie wissen, Geld gibt es genug in Europa, die Schleusen müssten nur wieder geöffnet werden. Sie haben ihrer Regierung in einer Volksabstimmung ihr Vertrauen überwältigend bestätigt und sind überzeugt, die werden das schon machen und es der EU & Co zeigen. Das ist also alles nur eine vorübergehende Krise, wir stehen das durch und bald wird es wieder besser werden. Natürlich, nicht alle werden so denken, aber wohl noch die meisten Griechen. Ob aus dieser Krise eine Katastrophe wird oder das noch abgewendet werden kann, werden wir demnächst sehen.

Wie sähe das denn aus, wenn Deutschland und wir Deutschen in so einer Lage wären? Und wenn es kein vorübergehender Geldengpass wäre, sondern einfach der Euro futsch wäre? Zusammengebrochen wegen Turbulenzen auf den Finanzmärkten. Oder einfach nur weil wegen einer Naturkatastrophe oder eines Terrorangriffs auf die Stromnetze kein Strom mehr da ist und weder die Geldautomaten, noch die Computer funktionieren. Wieviel Bargeld haben Sie einstecken oder zuhause? Wie weit kommen Sie damit? Wenn der Euro futsch ist und sie haben genug davon, können Sie wenigstens noch ihren Ofen damit anheizen. Ich nehme doch an, dass Sie einen Ofen für den Notfall haben. Denn was nutzt Ihnen Ihre Heizungsanlage, wenn kein Strom da ist. Verstehe, Sie haben ein Notstromaggregat, um die in Betrieb zu halten. Und wie lange reicht der Sprit dafür? Ach, Sie haben die Tanks voll. Gratuliere. Und wie wehren Sie die Plünderer ab, die an Ihren Sprit, Ihr Notstromaggregat und Ihre Vorräte wollen? Aber ich vermute einmal, Sie haben gar kein Stromaggregat und auch kein Spritlager.

Ich rede von echten Problemen, nicht so einer im Grunde künstlichen Krise wie in Griechenland, die jederzeit durch Geldflutung durch die EZB wieder behoben werden könnte. Und wo auch die Energie und der Strom nur bezahlt werden müssten und der wäre wieder da bzw. gar nicht weg. Wenn in Deutschland die Krise ausbräche, würde uns keine EZB und auch keine anderen Länder so leicht oder überhaupt mehr helfen können. Kehren wir dann auch zum Tauschhandel zurück? Und haben Sie genug zum Tauschen? Vergessen Sie Ihr Auto, das wird niemand mehr haben wollen. Weil es bald auch keinen Treibstoff mehr geben wird. Und wenn, dann nur für Fahrzeuge der Polizei, der Hilfsdienste und zum Transport wichtiger Hilfsgüter.

Bei TREEEC sind solche Szenarien Teil unserer Planung und der Entwicklung von Lösungen für alle möglichen Fälle. Und vergessen wir nicht, es gibt Länder und Regionen, da gibt es tatsächlich keinen Strom mehr oder es gab dort noch nie welchen. Zumindest nicht zum Betrieb von Geldautomaten. Die auch sinnlos wären, weil es dort auch kein funktionierendes oder nicht genug Geld gibt. T:MONEY ist mehr als nur neues Geld. Es ist eine der Lösungen von TREEEC. Wir haben mit T:MONEY ein alternatives neues Geld entwickelt, das zuerst einmal parallel zu den herkömmlichen Währungen eingesetzt wird. Dabei gibt es weder Scheine, noch Münzen, alle Zahlungen und Geldtransfers finden virtuell statt. Dort, wo es Internet gibt, und solange es das gibt, werden dafür dessen Möglichkeiten genutzt. Natürlich auch über mobile Geräte und das Mobilfunknetzt. Noch einmal gesagt, wo das vorhanden ist. Oder noch vorhanden ist.

Wie macht man das aber, dass T:MONEY ohne Strom und ohne funktionierendes Mobilfunknetzt immer noch funktionieren kann? Und damit gezahlt werden kann, selbst wenn alles andere zusammengebrochen ist oder gar nicht vorhanden ist? Ich wiederhole meine Frage: wie macht man das? Haben Sie eine Idee? Nein? Oder nicht unmittelbar? Keine Sorge, wir haben für Sie vorgedacht. Ein gut Teil der Zeit, die wir für die Entwicklung von TREEEC aufgewendet haben, wovon T:MONEY ein wichtiger Teil ist, haben wir auf das Funktionieren auch unter extremen und extremsten Umständen verwandt. Um dadurch die entlegendsten Gebiete, wo Menschen leben, mit TREEEC verbinden zu können. Und um für alle Fälle, auch bei uns, vorbereitet zu sein.

Keine Sorge? Richtig, die müssen Sie nicht haben. Wenn Sie denn im Falle eines Falles Mitglied bei TREEEC und damit auch im Sicherheitsnetz von RES:Q sind. RES:Q ist der Bereich, den wir für die persönliche Sicherheit und die Funktionssicherheit des ganzen Systems entwickelt haben und ständig weiterentwickeln. Gehören Sie nicht zu TREEEC, wenn es hart wird, dann sollten Sie sich allerdings Sorgen machen. Denn TREEEC ist zuerst einmal und überhaupt für seine Mitglieder da. Für die also, die es möglich machen, dass das System funktionieren kann, indem sie TREEEC nutzen. Und damit vorbereitet sind. In jedem Fall und in allen Fällen.

Wie sehen aber die Lösungen von TREEEC für seine Mitglieder aus, die nach und nach aktiviert werden und in den wichtigsten Funktionen von Anfang an auch schon aktiv sein werden? Hier in diesem Blog würde es zu weit führen, die einzeln zu erklären. Aber auch darüber wird TREEEC noch selbst eingehend informieren. Nur so viel, die Intelligenz beginnt schon bei der T:CARD. Das ist die Karte, die jedes Mitglied von TREEEC, das auch ein Konto mit T:MONEY führt, nicht nur für Zahlungsfunktionen, sondern auch für sehr viel weitergehende Möglichkeiten bekommt. Für die persönliche Identifizierung, auch im Falle eines Falles, für zusätzliche Leistungen in allen Bereichen von TREEEC und selbst für die Zahlungs- und Geldtransfermöglichkeit von Card zu Card, auch wenn unvermittelt das Licht ausgeht oder Schlimmeres geschieht.

Sie wollen mehr darüber erfahren? Nun gut. Da ist natürlich nicht alleine die T:CARD. Dazu gehören eigenständige und sich selbst mit Energie versorgende dezentrale „IT & Communication Blocks“ samt einem unabhängigen Kommunikationsnetz. Außerdem mobile, ebenfalls im Notfall Stromnetz unabhängige „Transferboxen“ für Zahlungsverkehr und Service bei den Partnern und Servicestellen. Und schließlich auch ein modulares Mobile, das bei hoher Zukunftssicherheit vom einfachen Mobiltelefon bis zum komplexen mobilen Rechner erweitert werden kann. Neben der Hardware erfordert das selbstredend auch die entsprechende Software.

Zukunftsmusik und noch in weiter Ferne? Mitnichten. Und nicht nur angedacht, sondern nach einer Methode, die von TREEEC in dieser speziellen Anwendungsform entwickelt wurde und sich „Targeted Asymetric Innovation & Engineering“ nennt, unmittelbar realisierbar. Vieles muss nämlich gar nicht neu erfunden werden, sondern kann aus Vorhandenem und Bewährtem intelligent kombiniert und innovativ „veredelt“ einen neuen und sinnvollen Zweck erfüllen. TREEEC legt großen Wert darauf, gut informiert zu sein, auch was technische Möglichkeiten und Entwicklungen anbelangt, und diese bei eigenen innovativen technischen Vorhaben zu berücksichtigen. Wir freuen uns über jede technische Innovation und geben sogar Anregungen, Ideen und Pläne nach außen. Fertige Entwicklungen laden wir zur Kooperation und Integration ein. Alleine wären wir, und nicht nur wir, niemals in der Lage, das alles zu leisten, was jetzt und in Zukunft benötigt wird. Aber Kooperation mit leistungsfähigen Partnern jeder Größenordnung ist eben Teil des Modells und Systems von TREEEC.

Wir hier in Deutschland und in Europa, unsere griechischen Freunde eingeschlossen, sitzen noch auf einem relativ sicheren Eiland im Ozean der Unsicherheiten und Verwerfungen. Und selbst wenn der Sturm noch ein Stürmchen ist, ein Katastrophensturm ist nicht nur denkbar, sondern möglich. Mit T:MONEY haben wir eine Antwort auf die in ihrer Konstruktion schon auf Ablauf angelegten Währungen und das ganze Finanzsystem. Auf einem unsicheren Finanzsystem kann ich keine stabile und nachhaltige Wirtschaft bauen, deshalb muss auch das angepasst werden. Und was nutzt es den Menschen, wenn das neu konstruiert und gebaut wurde und sie werden von einer Naturgewalt von dem Eiland gerissen und ersaufen oder kommen um, ohne in den Nutzen dessen zu kommen. Deshalb ist TREEEC mehr als nur neues Geld und neue Wirtschaft. Es ist eine neue Welt, die – auch – auf alle mit menschlichen Mitteln beherrschbaren Probleme, selbstgemachte und naturgewaltige, vorbereitet sein soll. TREEEC baut daran.

Im Grunde ist es für jeden Nutzer nur wichtig zu wissen, wie er die Möglichkeiten von TREEEC anwenden kann und was ihm das bringt. Zusätzlich will ich aber  einen kleinen Einblick in die Konstruktion von TREEEC geben. Wenn ich mich in ein Auto setze, will ich eigentlich nur möglichst komfortabel damit fahren. Aber es ist beruhigend zu wissen, womit ich da unterwegs bin, und wie sicher und zuverlässig es mich dorthin bringt, wo ich hin will. Also erfahren Sie nun nach und nach und Stück für Stück auch, nicht nur dass TREEEC da etwas baut, sondern wie es konstruiert ist und wie es da baut. Damit SIE ans Ziel kommen.

Über Tai Kriegeskotte

Profilbild von Tai Kriegeskotte

Lesen Sie auch

Das Verständnis von TREEEC – was bewiesen werden muss und was nicht

Auf meinen Blogbeitrag „TREEEC als Open Source“ hat sich eine kleine Diskussion zwischen Kommentatoren entsponnen. ...