Home / Business / Aus dem Nähkästchen geplaudert – wie liefe das praktisch mit Unternehmen in Griechenland und anderswo

Aus dem Nähkästchen geplaudert – wie liefe das praktisch mit Unternehmen in Griechenland und anderswo

Den griechischen Firmen geht die Luft aus. Wie berichtet wird, verlangen Lieferanten von griechischen Firmen Vorkasse. Überhaupt bei Waren aus dem Ausland. Kredit bekommen sie sowieso keinen mehr. Über Jahrzehnte gewachsene Geschäftsbeziehungen gehen kaputt. Viele Firmen lassen ihre Beschäftigten schon kurzarbeiten oder schicken sie in unbezahlten Urlaub. Dazu kommen noch Probleme mit dem Treibstoff, denn an den Tankstellen muss bar bezahlt werden, auch bei  Liefer- und Firmenfahrzeugen. Die Wirtschaft, die schon um 25 Prozent eingebrochen war, bevor das Referendum verkündet wurde, befindet sich auf ungebremstem Sturzflug. Dabei wäre alles so einfach.

Unternehmen in vielen Teilen der Welt und selbst in Deutschland geht es so wie jetzt den griechischen. Oder noch schlimmer. Sie könnten produzieren und verkaufen, bekommen aber keine Kredite und Waren und Rohstoffe nur auf Vorkasse. TREEEC wäre nicht das, was es wäre, wenn es dafür nicht auch eine Lösung parat hätte. T:MONEY ist eine wichtige Sache und als alternative Währung unverzichtbar für das System. Ohne T:XCHANGE, die Zahlungs- und Verrechnungsplattform, wäre es aber nur x-beliebiges Alternativgeld, so überzeugend es alleine schon als das auch sein mag. Mit T:XCHANGE sind nämlich unter Verwendung von T:MONEY all die Leistungen verbunden, die TREEEC unverzichtbar für Unternehmen machen. Dann lassen Sie mich einmal aus dem Nähkästchen plaudern und gehen wir auf das ganz Praktische, statt nur über die Idee und die hohen Ziele zu sprechen.

Abgesehen von der Unternehmensfinanzierung in Form zinsenfreier und unbefristeter Beteiligungsfinanzierung hat TREEEC ein Finanzierungsmodell für Produktion und Warengeschäfte, das regional, überregional und international  zwischen Unternehmen jeder Art und Bonitätsstufe einsetzbar ist. Für griechische Firmen untereinander und ebenso mit Lieferanten im Ausland. Bei TREEEC wird dieses Modell Komitation oder Komitationsgeschäft genannt. Der Begriff, den es so nur bei TREEEC gibt, geht auf das lateinische Wort commitatus zurück und bedeutet Begleitung. Es handelt sich also um ein „Begleitungsgeschäft“.

In der Komitation sind Elemente der Konsignation, der Forfaitierung, des Kommissionsgeschäft und, im Falle der Herstellung von Gütern, der Kontraktproduktion enthalten. Es spielen aber auch Elemente der Beschaffungsoptimierung, der Absicherung des Zahlungsrisikos und des Streckengeschäftes mit hinein. Je nach Bedarf findet die Komitation in ihrer ganzen Breite Anwendung, es können aber auch gleichsam modular einzelne Teile davon in Anspruch genommen werden. Ich will hier gar nicht die einzelnen Begriffe erklären, woraus sich ein Komitationsgeschäft zusammensetzt, das wird unter T:XCHANGE und dort unter T:INTERTRADE in Kürze auf den Webseiten von TREEEC nachlesbar sein. Aber es ist sicher sinnvoll, dafür ein Beispiel zu geben.

Nehmen wir an, ein griechischer Möbelgroßhändler bekommt einen Auftrag von einem Hotel auf einer Ägäisinsel, 300 Kleiderschränke für die Neuausstattung der Zimmer zu liefern. Er bekommt keinen Kredit und hat nicht das Geld, um Vorkasse zu leisten oder ein Akkreditiv zu stellen. Der Kunde, der über das Geld für den Kauf verfügt, will nicht zahlen, bevor die Ware geliefert ist. Für eine Exportversicherung ist das Risiko zu groß, der Hersteller und Lieferant in Deutschland würde also auch keine solche erhalten, um einen eventuellen Zahlungsausfall zum größten Teil absichern zu können. Mehr noch, er hat auch kein Kapital und bekommt im Hinblick auf das Geschäft oder überhaupt keinen Kredit von seiner Bank. Das Geschäft kann nicht stattfinden. Wer jetzt glaubt, das sei ein Ausnahmefall, der irrt gewaltig. So sieht die Normalität aus. Und Griechenland ist noch ein Land, auch in der derzeitigen Situation, das ziemlich „normal“ ist. Wie wäre das Ganze im Falle eines Geschäftes mit einer Firma in der Ukraine oder Indien? Noch schwieriger, gar ganz unmöglich. Für TREEEC ist das aber nicht anders als im Falle Griechenlands.

Mindestvoraussetzung, um das Geschäft möglich zu machen, ist die Mitgliedschaft des deutschen Herstellers der Möbel und der griechischen Großhändlers als Business Partner bei TREEEC. Das bedeutet auch die Führung eines Geschäftskontos für T:MONEY, eines T:KONTO, in Verbindung mit dem die ganze Abwicklung läuft. Der Möbelhersteller hat mit dem Großhändler unter Einschaltung des zuständigen Abwicklungsbereichs von TREEEC, das ist die griechische Niederlassung von T:INTERTRADE, das Geschäft mit dem Endkunden zu einem annehmbaren Verkaufspreis unter Dach und Fach gebracht. T:INTERTRADE übernimmt auch die Liefergarantie. T:INTERTRADE ist der dafür zuständige Handels- und Abwicklungsbereich in Verbindung mit T:XCHANGE, der auch in jedem Land, in dem TREEEC präsent ist, eine nationale Niederlassung meist in Form einer eigenen Gesellschaft als Joint Venture mit dem nationalen Systempartner von TREEEC hat.

Der deutsche Hersteller bestellt in Absprache mit T:INTERTRADE das Rohmaterial für die Produktion, also Holz, Beschläge usw. Von TREEEC werden dafür bei dem Rohmateriallieferanten möglicherweise noch Einkaufsvorteile genutzt, weil auch andere Business Partner bei ihm einkaufen. In der Regel wird dieser auch Mitglied bei TREEEC sein. Die Zahlung erfolgt durch unmittelbare Gutschrift auf dem Konto des Rohmateriallieferanten.  T:INTERTRADE wird Eigentümer der Ware, die in ein Konsignationslager des Möbelproduzenten geliefert wird. Der Produzent entnimmt diesem Lager bei ihm im Betrieb das Material und verarbeitet es zu Schränken. Das kann in seinem eigenen Namen oder in Form der Auftragsproduktion für T:INTERTRADE geschehen. Die fertigen Schränke stellt er einen nach dem anderen zurück in das Konsignationslager und erhält für jeden unmittelbar die Differenz zwischen seinem Abgabepreis und dem Rohmaterial bzw. sein Entgelt für die Auftragsproduktion gut geschrieben.

Die Schränke werden in Teillieferungen oder insgesamt auf Veranlassung und im Auftrag von T:INTERTRADE nach Griechenland geliefert, in der Regel ebenfalls mit einem als Business Partner verbundenen Logistikunternehmen. Entweder erfolgt die Lieferung in ein dortiges Konsignationslager des Großhändlers oder direkt an den Endkunden. Der Großhändler stellt die Rechnung an den Endkunden, tritt aber diese Forderung direkt an T:INTERTRADE ab. Er erhält sofort die entsprechende Gutschrift seiner Handelsspanne, also der Differenz zwischen dem vereinbarten „Zwischenhandelspreis“ frei Konsignationslager oder frei Endkunde und dem Endpreis auf seinem T:KONTO. Dazu kommt die Umsatzsteuer, soweit sie nicht gegenseitig verrechnet wird. Alles Weitere ist Sache von T:INTERTRADE. Es ist auch durchaus möglich, dass das Hotel, wenn es ebenfalls in dem System ist, die Schränke gar nicht unmittelbar bezahlt, sondern eine zinsenfreie Finanzierung von TREEEC in Anspruch nimmt. Diese erfolgt wiederum als Beteiligungsfinanzierung oder beispielsweise in Verbindung mit einem Vertrag mit einem Reiseveranstalter als Einzelgeschäft.

TREEEC erhält bei Komitationsgeschäften einen vorher festgelegten Anteil vom Deckungsbreitrag, mit dem auch alle Kosten von TREEEC abgegolten werden. Dieser Anteil ist wesentlich geringer als die Kosten, die durch Zinsen für Kreditfinanzierung, Exportversicherung, Forfaitierung oder Factoring entstehen würden. Und entscheidend, durch TREEEC und diese Form der Komitation wird das Geschäft vielfach überhaupt erst möglich. Es handelt sich hierbei keineswegs um ein Bartergeschäft, also eine Form des Tauschhandels, sondern um eine Geschäftsabwicklung, bei der zu marktüblichen und marktdurchsetzbaren Preisen Waren innerhalb des Wirtschaftssystems und nach außen gehandelt werden. Auch im Falle von zusätzlichen Kompensationsgeschäften erfolgt eine unmittelbare „Valorisierung“ und die Umrechnung in Geld, das immer in Form von T:MONEY verbucht wird und worüber sofort verfügt werden kann.

Dieses Geld kann frei von allen Beschränkungen für Zahlungen innerhalb und außerhalb des Systems verwendet werden. Werden herkömmliche Währungen benötigt bzw. sollen Zahlungen in herkömmlichen Währungen geleistet werden, kann T:MONEY auch über T:XCHANGE gegen Euro, Dollar und andere Währungen gewechselt und diese auf einem verbundenen herkömmlichen Konto gut geschrieben oder bar ausgezahlt werden. TREEEC hält entsprechende Liquidität in herkömmlichen Währungen vor, solange das noch erforderlich ist. Und das in der Regel in jedem Land, in dem TREEEC vertreten ist. Jetzt muss man allerdings noch sagen, in dem TREEEC vertreten sein wird.

Das ist natürlich hier der besseren Verständlichkeit wegen auch für einen Laien vereinfacht dargestellt. Ein klares Vertrags- und Formularwerk, die Berücksichtigung der steuerlichen Bedingungen der jeweíligen Länder und Handlungsabläufe und Regeln, die von TREEEC für die praktische Abwicklung entwickelt wurden, gehören auch dazu. TREEEC ist dadurch nicht nur anders, sondern Lichtjahre voraus im Vergleich zu solchen, die als Möchtergerns oder Plagiatoren die Veränderung der Welt ankündigen, aber nicht einmal einen Schimmer haben, was für praktische Arbeit und Vorbereitungen auch im Detail gemacht werden müssen. Bei TREEEC ist trotzdem noch vieles zu leisten und zu optimieren. Aber wir haben schon eine ganze Menge Know-how erarbeitet und erworben, und wissen jedenfalls, was wir zu tun haben und wie wir es machen müssen.

Über Tai Kriegeskotte

Profilbild von Tai Kriegeskotte

Lesen Sie auch

Das Verständnis von TREEEC – was bewiesen werden muss und was nicht

Auf meinen Blogbeitrag „TREEEC als Open Source“ hat sich eine kleine Diskussion zwischen Kommentatoren entsponnen. ...

12 Kommentiert

  1. Freigeist

    Hurra. Echt beeindruckend. Griechenland ist gerettet.
    Aber ich höre und sehe nichts davon, dass dieses ach so großartige System funktioniert.
    Wann kommt ihr denn endlich aus dem Erdloch raus und redet nicht nur rum?
    Von dem Geld ist auch noch nichts zu sehen, was ihr so vollmundig ankündigt. Kann nicht mal ein Konto bei euch eröffnen. Die Griechen brauchen die Hilfe nicht mehr, wenn sie schon verschibbes gegangen sind.
    Ich habe euch echt lang die Treue gehalten und lange verfolgt, was sich bei euch tut. Als Vorstand eines börsennotierten Unternehmens kenne ich die Wirtschaft und die Probleme beim Export. Wir sind für ein Unternehmen mit ein paar tausend Leuten verantwortlich und suchen ständig nach guten, neuen Möglichkeiten. Aber ich zweifle, ob ihr die je werdet bieten können. Ich sage euch, kommt ganz schnell aus dem Knick oder lasst euch in dem Erdloch zuschütten, in dem ihr sitzt.
    Bleibe privat lieber bei Bitcoin, da weiß ich, dass das wenigstens funktioniert. Lieber was Schlechteres, was funktioniert, als was noch gar nicht Vorhandenes. Habe ich auch allen meinen Freunden empfohlen.
    Lasse mich überraschen, ob mein Kommentar freigeschaltet wird. Die Wahrheit verträgt nicht jeder.

  2. Sommerlaune

    TREEC. Neues Geld. Neue Wirtschaft. Neue Welt.
    Nie war mehr Anfang als jetzt!

    • Sommerlaune

      Nur zum besseren Verständnis.
      Mein obiger kurzer Kommentar war als ergänzender Slogan für TREEEC gedacht, nachdem ich den Artikel gelesen habe, wie es mit TREEEC funktionieren kann.
      Nicht um @Freigeist Beifall zu klatschen und seinen Druck zu unterstützen.
      Ja, vielleicht dauert alles „einen Moment“. Aber unausgegorenes, was dann am Ende nicht funktioniert, haben wir schon genug durch die Welt hinken. Als Vorstand eines börsennotierten Unternehmens sollten sie das wissen.
      Vielleicht packen Sie mit Ihren Erfahrungen und konstruktiver Kritik einfach mit an.
      „Nie war mehr Anfang als jetzt“!

  3. Profilbild von Tai Kriegeskotte

    Wir können mit der Wahrheit umgehen. Und wir wissen, dass wir aus dem Erdloch kommen müssen. Mit diesem Blog fängt es an, dass wir nach draußen gehen. Es werden nicht nur Webseiten mit aktueller Information folgen, sondern auch die Möglichkeit, ein Konto für T:MONEY zu eröffnen, als Firma beizutreten und und und.

    Unser größtes Problem ist es, das spreche ich ganz offen aus, professionelle Mitinitiatoren und Partner zu finden. Die auch mitverdienen, und das nicht schlecht. TREEEC ist nämlich keine Initiative allein für das Gutmenschentum, sondern beinhart leistungs- und wirtschaftsorientiert. Amateure und Luschen und wer sich nicht voll engagiert und alles gibt, haben bei uns in Führungspositionen nichts zu suchen. Wenn Sie jemanden empfehlen können, lassen Sie uns das wissen.

    Halten Sie uns noch etwas die Treue. Dass Sie Bitcoin vorziehen, kann ich Ihnen nicht verdenken. Aber ich hoffe, Sie können bald von dem Bimmelbähnchen Bitcoin auf den Raketenexpress T:MONEY umsteigen.

    Was Griechenland anbelangt stimme ich Ihnen auch zu. Die brauchen uns jetzt. Wir arbeiten dran. Aber wer braucht TREEEC nicht?!

  4. Freigeist

    Die Botschaft hör ich wohl, kann ich das auch glauben?
    Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen.

    Warum findet ihr keine Leute, die was drauf haben? Da muss sich doch jeder alle Finger lecken, wenn er oder sie mitmachen kann. Irgendwas läuft da falsch. Vielleicht erklärt ihr hier mal, wie ihr euch das vorstellt. Weiß ja keiner.

    Lasst jeden was zahlen, der mitmachen will. Ich habe einen höheren fünfstelligen Betrag nur für die Mitgliedschaft in meinem Golfclub zahlen müssen. War es mir wert, bei den richtigen Leuten zu sein. Was ist TREEEC wert?

    • blackeagle2

      @ Freigeist

      Da bin ich aber froh, dass es solche Menschen wie Dich gibt. Wenn Du TREEEC schon lange beobachtest, dann kennst Du die Vorgehensweise und das Ziel. Darum verstehe ich Deine Fragen nicht.
      Als Vorstand eines börsennotierten Unternehmens, der auch noch exportiert, müsste es Dir ein Bedürfnnis sein, einen mindestens 6 besser 7stelligen Betrag an TREEEC zu überweisen, denn das sollte es Dir wert sein, bei den richtigen Leuten zu sein.
      Aber anscheinend hast Du TREEEC nicht verstanden, sonst würdest Du nicht in eine Spekulationswährung, wie Bitcoin eine ist, investieren. Ja, sie funktioniert. Die Frage ist wie Lange noch und zu welchem Preis?
      „…Ich sage euch, kommt ganz schnell aus dem Knick oder lasst euch in dem Erdloch zuschütten, in dem ihr sitzt.“
      Dazu eine Geschichte, die ich erlebt habe:

      Als mich ein Unternehmer fragte, was habt ihr denn bei TREEEC schon vorzuweisen, antwortete ich ihm: „Viele Jahre Vorbereitung, schlaflose Nächte, Anfeindungen, Verspottung, tätliche Angriffe.
      Wir haben immer wieder alles in Frage gestellt, von allen Seiten immer wieder neu betrachtet. Wir haben Freunde gewonnen und Freunde verloren, aber wir haben unser Ziel nicht aus den Augen verloren. Das Ergebnis ist TREEEC! Und Sie fragen mich allen Ernstes, was wir vorzuweisen haben?
      Die Frage muss anders herum gestellt werden: “ Was sind SIE bereit, bei diesem Projekt zu leisten?“ Danach herrschte Schweigen.

  5. Profilbild von Tai Kriegeskotte

    Zuerst einmal, wir sind kein Golfclub.
    Aber auch bei uns müssen sich Partner auf allen Ebenen zu unterschiedlichen Sätzen einkaufen. Um damit in Zukunft ihr Geld verdienen zu können, nicht nur es auszugeben.

    Ich werde demnächst hier einen Beitrag dazu veröffentlichen, wie das bei TREEEC abläuft und wie wir „die richtigen Leute“ als Mitinitiatoren und Partner erreichen wollen.

  6. Dummerchen

    @Sommerlaune

    Ich bin mir nicht sicher, dass Treeec angetreten ist eine neue Wirtschaft zu schaffen. Ich denke, die Wirtschaft folgt unter Treeec und unter herkömmlichen Bedingungen, den gleichen Gesetzmäßigkeiten. Es wird mit Treeec für die „Mitmacher“ nur einfacher und „gerechter“ .
    Ob Treeec allerdings für Griechenland noch eine Alternative oder ein Lösungsansatz sein kann, wird sich zeigen.
    Denn es fehlt etwas oder besser es sitzt Griechenland etwas im Nacken, was aber derzeit noch unabdingbar für Treeec ist. Denn Treeec steckt noch in den Kinderschuhen, leider!

  7. Dummerchen

    Und um das gesamte theoretische Geplänkel mal ein wenig auf den Punkt zu bringen, bin ich der Auffassung, dass um Voranzukommen bei und mit Treee einfach Menschen, Firmen, Unternehmen, Partner in welcher Form auch immer, den Mut haben, mitzutun, sich anzuschließen unter dem Motto:

    Was habe ich/wir zu verlieren? Wenn der Ball rollt, können wir nur gewinnen. Wenn nicht, haben wir nichts verloren. Denn wir haben die Erfahrung gesammelt, wie es ist, an Neuem mitzuwirken.

    • Sommerlaune

      @Dummerchen
      TREEEC. NEUES GELD. NEUE WIRTSCHAFT. NEUE WELT
      ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern der Slogan von TREEEC selbst (s.o).
      Lediglich der Untertitel „Nie war mehr Anfang als jetzt“ ist meinem Hirn entsprungen 😉
      Warum? Weil es zukunftsorientierend immer ein Griechenland geben wird.

      Ansonsten DANKE fürs auf den Punkt bringen. Ich bin ganz bei dir!

  8. Dummerchen

    @blackeagle 2

    Vorangestellt sei die Frage: Reicht es denn aus, „….bei den richtigen Leuten zu sein?“- Konzepte, Ideen und die Möglichkeit, auf Grund von dauerhafter Flexibilität auf Anforderungen, die an das System/Konzept gestellt werden, zu reagieren, ist doch das, was überzeugt bzw. überzeugen sollte.

    Trotzdem stimme ich Ihnen zu, dass Treeec, so man hier die Beiträge aufmerksam verfolgt, Lösungsansätze und Lösungen zu sehr vielen Dingen bietet. Und was mich und jeden Unternehmer überzeugen sollte oder muss, die Flexibilität, die dieses Konzept/System bietet: für jedes Problem, jede Anforderung, wird in Treeec ein Lösungsweg gefunden.

    Wie der Berichterstatter in einem seiner Texte ausführte, sinngemäß: Treeec ist erst etwas wert, wenn es ohne Personen/Persönlichkeiten als Zugpferd auskommt, sinngemäß.

    Wenn das Kind laufen gelernt hat, wird es seinen Faden zum Vater jedoch nie verlieren.

    • blackeagle2

      @Dummerchen

      ich ergänze: „….bei den richtigen Leuten zu sein“- und aktiv mitzumachen!! Darum geht es. Was nutzt das System TREEEC, wenn keiner mitmacht. Wo sind denn die Unternehmer, für die TREEEC zu allererst entwickelt wurde? Es ist wie mit vielen anderen Sachen auch. „Macht mal und kommt wieder, wenn es funktioniert.“ Wir wissen, dass es funktioniert, nur die Chance es zu nutzen, bekommt jeder nur einmal.
      TREEEC heißt Vertrauen. Dafür steht das „T“, wie „TRUST“.
      Verantwortung übernehmen – RESPONSIBILITY- das „R“ von TREEEC, bedeutet mich aktiv in die Gesellschaft einzubringen. Angefangen in der Familie, dem Ort, der Region, dem Unternehmen. Wenn ich das beständig mache und erkenne, das ein Austausch von Waren und Leistungen nur auf einer gleichwertigen Basis erfolgen kann habe ich die drei „E“- ENDURANCE – EQUIVALENCE – EXCHANGE – Beständigkeit – Gleichwertigkeit – Austausch.
      Und das „C“ – die Basis der jedweder Lebensform oder Systems – COOPERATION – Zusammenarbeit.
      Wenn wir erkennen, das jeder für sich und seinen nächsten solidarische Verantwortung übernehmen muss, dann kommt der Tag, wo wir kein „Zugpferd“ für TREEEC brauchen. Aber es wird Menschen brauchen, die die Umsetzung der Prinzipien von TREEEC kontrollieren und die TREEEC und seine Miglieder schützen. Schützen vor jeglicher Art von Unsicherheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *